von Olena Serpen, die am 24.11.2019 stattgefunden hat.

Buchpräsentation von Olena Serpen. Verein

Wer sind Galiziendeutsche? Warum kamen sie nach Galizien? Warum weiß man über sie so wenig in der Ukraine? Antworten auf diese und andere Fragen findet man im Buch von Olena Serpen “Galiziendeutsche erzählen”, dessen Präsentation bei unserem Verein stattgefunden hat. Olena Serpen – Journalistin, Aktivistin, Sängerin, selber aus Galizien stammend – erzählte uns auch über die Entstehungsidee ihres Buches und über die Ziele der Buchveröffenlichung.

Während der Präsentation haben wir den Dokumentarfilm über die Ansiedlung der Galiziendeutsche in der Ukraine sowie viele geschichtlich sehr wertvollen und interessanten schwarz-weißen Fotos angeschaut. Olena kam nicht alleine, sie hat als Unterstützung Herrn Wendelberger und Frau Bucheister mitgebracht – beide sind Nachkommen von Galiziendeutschen, die Olenas Präsentation mit ihren eigenen Lebensgeschichten nur bereichert haben. Das alles hat ein großes Interesse für dieses Thema bei den Besuchern geweckt, weswegen die Diskussionen nicht aufhören wollten.

Der offizielle Teil der Präsentation wurde mit der Zeit in den etwas lockeren Austausch mit der Autorin und anderen Gästen der Veranstaltung umgewandelt.

Herzlichen Dank an Olena und ihre Begleitung – Herrn Wendelberger und Frau Bucheister – für einen sehr schönen und spannenden Präsentationsabend! Danke auch an die Besucher und Gäste aus Heidelberg und Heilbronn für Ihre Neugierde und das Interesse für das Thema. Anbei unser Fotobericht, um besser das Gelesene durchleben zu können.

Herzlichst Ihre “Ukrainer in Karlsruhe”