Spendenaktionen für die ukrainischen Flüchtlingskinder abgeschlossen

Diesmal wurden die Spenden für die ukrainischen Flüchtlingskinder gesammelt!

Das Goethe-Gymnasium Gaggenau führte gleich mehrere Aktionen durch, um Spendengelder für das gemeinsame Projekt mit Flüchtlingskindern zu sammeln.

Mehr Informationen in dem nachfolgenden Bericht, der uns freundlichweise von dem Lehrer Uwe Noll zugesendet wurde.

Lautstarker Höhepunkt als Schlussakkord: erfolgreiche Spendenaktion(en) zugunsten ukrainischer Flüchtlingskinder am GGGs

Zwischen den Faschings- und Osterferien veranstaltete das Goethe-Gymnasium Gaggenau eine groß angelegte Spendenaktion zugunsten der vom Krieg in der Ukraine Betroffenen. Durch verschiedene Maßnahmen wurden über mehrere Tage hinweg Geldspenden gesammelt, die für ukrainische Flüchtlingskinder bestimmt sind.

Bereits in den Faschingsferien ergriff die SMV mit den beiden Schülersprecherinnen Emilia Senger
und Katharina Merkel sowie den Lehrkräften Uwe Noll, Julian Augenstein und Annika Kern die Initia-
tive, und knüpfte erste Kontakte zum Verein „Ukrainer in Karlsruhe e.V.“. Schnell war klar, dass die
von diesem Verein betreuten Flüchtlingskinder aus der Ukraine gezielt unterstützt werden sollen, um
deren Leid zumindest etwas zu lindern und um ihnen Möglichkeiten der Integration und Interaktion
zu bieten. Für alle Beteiligten stand dabei der Gedanke im Vordergrund, die Kinder von ihrem trauri-
gen Alltag abzulenken sowie das Miteinander zu stärken.

Daher verständigte man sich in Absprache mit dem Schulleiter des GGG, Herrn Bernhard Krabbe, und
dem Verein „Ukrainer in Karlsruhe e.V.“ darauf, zunächst Geldspenden am GGG zu sammeln, die zu
einem späteren Zeitpunkt für einen gemeinsamen Aktivitätstag mit den geflüchteten Kindern aus der
Ukraine verwendet werden sollen. Der restliche Geldbetrag wird direkt an den Verein fließen, der
damit ukrainische Flüchtlingskinder, die nun in der Umgebung leben, gezielt unterstützen will. Dazu
öffnete die SMV vom 16.03.-23.03. jeweils in der ersten und zweiten großen Pause ihren Spenden-
stand, sodass alle Schülerinnen und Schüler sechs Tage lang Zeit hatten, direkt in der Schule ihre
Spenden abzugeben. Darüber hinaus organisierte die SMV am Freitag, den 01.04. einen Kuchen- und
Armbandverkauf, dessen Reinerlös ebenfalls in den Spendentopf floss. Viele fleißige Bäckerinnen und
Bäcker aus allen Jahrgansstufen sorgten für ein buntes Kuchenbuffet, von dem am Ende des Tages
nahezu nichts übrig blieb. Doch nicht nur die Kuchen, sondern auch die Armbänder wurden selbst
produziert. Das Peace-Zeichen, das einige geschickte Schülerinnen und Schüler kunstvoll in das Arm-
band knoteten, soll alle Trägerinnen und Träger der Bänder stets daran erinnern, wie wertvoll Frieden ist.

Der letzte Schultag vor den Osterferien bildete den Abschluss dieser Spendenaktion: und zwar einen
lautstarken! Gegen 11 Uhr versammelten sich alle Klassen und Kurse des GGG mit ihren Lehrern auf
dem Schulhof, um gemeinsam das Lied „We are the world“ zu singen. Die Liedzeile „the world must
come together as one“ wurde dabei wörtlich genommen: Die SMV hatte vor dem sog. „solidarischen
Singen“ ein großes Peace-Zeichen auf den Schulhof gezeichnet, in das die Schülerinnen und Schüler,
die alle entsprechend der Friedensbotschaft des Liedes und der Spendenaktion ganz in weiß geklei-
det waren, von ihren Lehrern geleitet wurden. Zwar nicht immer ganz textsicher und im perfekten
Englisch, doch dafür aus ganzem Herzen und aus voller Überzeugung, für Friede und Solidarität in der
Welt einzustehen, sangen alle Schülerinnen und Schüler mit und setzten so ein lautstarkes Zeichen
gegen Hass, Krieg, Not und Unterdrückung und für Zusammenhalt, Versöhnung, Hilfsbereitschaft und
Verständigung.

Der Abschluss der Spendenaktion am GGG war jedoch nicht nur stimmlich stark, sondern finanziell
auch überaus erfolgreich: Die Gesamtsumme aller Spenden, die durch die einwöchige Spenden-
sammlung Mitte März sowie dem Kuchen- und Armbandverkauf Anfang April erzielt wurde, beträgt
7.386,46€. Ein herzliches Dankeschön allen Spendern und Helferinnen, ohne die eine solche Aktion
nicht durchzuführen ist! Alle Beteiligten hoffen nun, dass der geplante Aktivitätstag bald zustande
kommen wird und dass er ebenso erfolgreich wird wie die gesamte Spendenaktion!“

Ein Riesendank für diese liebevolle Spendenaktionen gilt an alle Schüler, Lehrkräfte und an die Schulleitung.

Wir freuen uns auf die Fortsetzung dieses Vorhabens, das wir von unserer Seite auch gerne untestützen.

Eindrücke von der Kuchenverkaufsaktion